Begegnung mit den Armen

Wir wollen als Gemeinschaft des Glaubens so leben dass der miteinander geteilte Glaube dazu befähigt, einlädt, ja antreibt, notleidende Menschen wertschätzend wahrzunehmen, auf sie zuzugehen und ihrer Not mit ihnen gemeinsam zu begegnen, um sie, wenn möglich, zu wenden.

Armut ist eine Wirklichkeit, die wir unmittelbar in unserem Lebensumfeld erfahren, der wir darüber hinaus in einer immer dichter zusammenhängenden Weltgesellschaft als prägenden Faktor ernst nehmen müssen.

Wir wollen nicht abstrakt Armut bekämpfen, sondern sehr konkret Menschen begegnen, die unter Armut leiden, und uns an ihre Seite stellen – hier in Leverkusen und darüber hinaus. In diesem Zusammenhang suchen wir Partnerschaft zu einer Gemeinde an einem Ort der Welt, an dem Menschen in besonderer Weise mit Armut leben müssen. Wir möchten in der Begegnung mit dieser Partnergemeinde „Gemeinde“ in einem weiteren Sinne leben und erfahren und so Menschen in der Herausforderung der Armut unterstützen.