Glauben teilen

Jesus selbst gibt uns die Aufforderung Glauben im konkreten Leben zu teilen und Gottesbegegnung damit erfahrbar zu machen, in dem er sagt „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt bin, da bin ich mitten unter ihnen.“ – Matthäus 18,20

Damit ist das Teilen des Glaubens Basis jeder Gemeindearbeit.

Wir wollen Möglichkeiten zu Begegnungen schaffen, die uns den Raum geben und Mut machen, konkrete Glaubenserfahrungen aus Beruf, Familie, Schule, Nachbarschaft, Freud und Leid, eben aus jedem Lebensbereich auszutauschen und weiter zu schenken. Glaubenserfahrungen des Alltags gehen nicht verloren und dienen so allen – geben und nehmen.

Mit Projekten wie z. B. “ Lotsenpunkte“  oder Projekten im Blick auf Brennpunkte im direkten Umfeld soll erfahrbar werden, dass Glauben teilen auch bedeutet, die spirituelle und materielle Dimension zu verbinden – oder: Liebe mit aufgekrempelten Ärmeln.

Projekte und niederschwellige Angebote sollen bewusst offen sein für jeden, sie weiten unseren Blick „nach Außen“, schaffen Beziehungen alle Lebensbereiche.

Wir wollen Glaubensgespräche und Gesprächsforen anbieten, um Glaubenswissen zu vertiefen, verbindendes Wissen gibt Sicherheit.

Die Begleitung und Stärkung von Katecheten ist uns ein großes Anliegen. Die Hinführung zu den Sakramenten möchten wir als lebendige Begegnung und Möglichkeit der konkreten, nachhaltigen Glaubenserfahrung gestalten.