Was heißt denn „WBK“ in unserem Namen?

Die Gemeindefachleute antworten mit sicherem Lächeln „Wiesdorf, Bürrig, Küppersteg“ – und das stimmt natürlich. Aber es könnte auch gelesen werden als „Wir bewegen Kirche“.

Auf der Grafik (s.u.) sehen Sie, wer unter anderen so alles Kirche hier bei uns bewegt. „Kenne ich doch alles, weiß ich doch schon“ – ja, und auch das ist wahr, teilweise zumindest. Fast sicher, dass Sie noch nicht alle die Aktivitäten, Gruppen und Verbände kennen, die dort kann kurz vorgestellt und verortet werden; meistens hat man ja doch eehr den Blick auf einen Kirchort gerichtet, vielleicht auch auf zwei – aber was es in den fünf Kirchorten der Gemeinde gibt, hat man so leicht nicht alles im Blick. Es sind keine Strukturen, es sind Menschen, die den Unterschied ausmachen.

Wo steht Ihr Name?

Bestimmt ist der irgendwo schon enthalten, ausdrücklich oder zwischen den Zeilen. Und wenn nicht, dann fehlen Sie uns. Nein, es sind nicht die Hauptamtlichen, die Geweihte, die Beauftragten, die Angestellten, es sind im Heiligen Geist wir alle gemeinsam, die sagen: „Wir bewegen Kirche“. Die Grafik, die Sie hier sehen, wurde erstellt im Zusammenhang mit einem neuen Gemeindeprojekt „Ehrenamtsmanagement“. Weil so unglaublich viele Menschen dazugehören, und weil die Arbeitsbereich so weit sind, willen wir besser, gezielter, bewusster mit den Bedürfnissen und Wünschen ehrenamtlicher MitarbeiterInnen – und solcher, die es werden wollen – sowie ihrer Begleitung umgehen. Wir tragen damit der Wirklichkeit Rechnung, dass sich die Gestalt von Kirche ändert. Ehrenamt wird immer stärker Kirche ausmachen. Im Reich Gottes sind wir alle – im wahrsten Sinne des Wortes – begnadete Amateure. Profis gibt es irdischerseits da nicht. Dass wir uns klar werden müssen, welche Tätigkeiten, Dienstleistungen, Unterstützungen und Impulse wir als Gemeinde uns wünschen und benötigen, wer sie anbieten möchte und kann, und wie beide Seiten zusammenkommen, darüber wollen wir reflektieren und diese Überlegungen in die unsere pastorale, alltägliche Wirklichkeit hineinkommen lassen. Anwerbung, gezielter Einsatz, Befähigung, Unterstützung, Begleitung und auch gute Verabschiedung sind Herausforderungen, denen wir dort begegnen. Als Frucht des Wochenendes von PG und KV in Solingen sind heute Dr. Birgit Lennarz, Ulrike Zans, Pete Brosiniski und Ralf Hirsch in Begleitung von Elisabeth Pitsch vom Erzbistum Köln, damit beschäftigt, diesem Projekt Gestalt zu geben. Sie werden noch hören von uns – aber schon jetzt ist wahr: Sie und ich, „Wir bewegen Kirche“

wbkposter