Pfarrgemeinde St. Stephanus in Leverkusen

Seit dem 1. Januar 2012 existiert die neue Kirchengemeinde St. Stephanus LeverkusenWiesdorf/Bürrig/Küppersteg.

Diese wird seit dem 1.August 2012 von Pfarrer Ralf Hirsch geleitet.

Sie entstand aus dem Zusammenschluss der drei bisher eigenständigen Gemeinde St. Stephanus (Bürrig), Christus König (Küppersteg) und Herz Jesu & St. Antonius (Wiesdorf). Die Fusion erfolgte als logische Folge, der 15jährigen Zusammenarbeit der ursprünglich sechs Kirchengemeinden in den drei Stadtteilen. Die Geschichte dieser Zusammenarbeit sei hier kurz beschrieben:

1997 wurde durch den Erzbischof von Köln, Joachim Kardinal Meisner, der Seelsorgebereich Wiesdorf-Bürrig-Küppersteg gegründet. Der Seelsorgebereich sollte die seelsorgerische Arbeit in den sechs eigenständigen Kirchengemeinden in den drei Stadtteilen koordinieren und vereinfachen. Mit der gemeinsamen Seelsorge wurden damals Pfarrer Gregor Schulte (als Moderator), Pfarrer Michael Kuhlmann, Pfarrer Klaus-Peter Vosen, Pfarrer Wolfgang Heinen, Pfarrer Leo Verhülsdonk, Diakon Herbert Schönagel, Diakon Alfons Kalmer, Diakon Peter Pluskota, Pastoralreferentin Barbara Reible und Gemeindereferentin Hildegard Schiffmann betraut.

Im Jahre 2002 wurde die Zusammenarbeit der Gemeinden durch zwei Neuerungen weiter fixiert. Zum einen fusionierten die vier wiesdorfer Pfarrgemeinden Herz Jesu, St. Antonius, St. Hildegard und St. Maria Friedenskönigin zur gemeinsamen Kirchengemeinde Herz Jesu und St. Antonius. Gleichzeitig wurde der Pfarrverband als neue Form der Zusammenarbeit der neuen Gemeinde in Wiesdorf mit den Gemeinden aus Bürrig und Küppersteg gegründet.

In der Zwischenzeit war das Team der Seelsorger vielen Weggängen unterworfen. 2002 waren von den ursprünglichen zehn Seelsorgern nur noch Pfarrer Schulte, Pfarrer Kuhlmann und Pastroralreferentin Reible übrig. Sie wurden von Kaplan Knab verstärkt, der von 2002 bis 2005 in unserem Pfarrverband tätig war.

In den folgenden Jahren entwickelte sich immer deutlicher die Zusammenarbeit der Gemeinden und es kam zu gemeinsamen Aktionen, wie der Fronleichnamsprozession,  der Pfarrbrief, der Firmvorbereitung, einer koordinierten Kommunionvorbereitung und vielem mehr. Nach dem Weggang von Kaplan Knab kam Diakon Joachim Fuhrmann 2005 in den Pfarrverband. Im Herbst 2006 folgte dann Pfarrvikar Dr. Ronald Klein, der für Pfarrer Michael Kuhlmann in den Pfarrverband kam. Pfarrer Kuhlmann verließ den Pfarrverband im Frühjahr 2007 in Richtung Köln-Nippes. Seitdem war Pfarrer Schulte der leitende Pfarrer aller drei Gemeinden des Pfarrverbandes. Im Sommer 2007 verließ dann auch die Pastoralreferentin Barbara Reible den Pfarrverband. Ihre Nachfolgerin wurde die Gemeindereferentin Beatrix Vogel.

Vom Sommer 2007 bis zum Sommer 2012 war unser Pastoralteam besetzt mit dem leitenden Pfarrer Gregor Schulte, dem Pfarrvikar Dr. Ronald Klein, dem Diakon Joachim Fuhrmann und der Gemeindereferentin Beatrix Vogel. Gemeinsam mit den ehrenamtlichen Mitarbeitern setzten sie sich für eine weitere gemeinsame Arbeit im Pfarrverband ein.

Diese wurde im Herbst 2009 auf eine neue Grundlage gestellt, indem erstmals ein gemeinsamer Pfarrgemeinderat für den gesamten Pfarrverband gewählt werden wurde. Damit wurde aus dem Pfarrverband offiziell eine Pfarreiengemeinschaft, jedoch hat sich der Name „Pfarrverband“ im Bewusstsein der Leute fest etabliert, so dass die Bezeichnung wohl noch lange erhalten bleiben wird.

Seit März 2012 gibt es nun auch einen gemeinsamen Kirchenvorstand der Kirchengemeinde St. Stephanus Leverkusen – Wiesdorf-Bürrig-Küppersteg.

Mitte des Jahres 2012 verließen uns Pfarrer Gregor Schulte und Pfarrer Dr. Ronald Klein, um in anderen Gemeinden tätig zu sein.

Zum 1. August 2012 übernahm dann Pfarrer Ralf Hirsch das Amt des leitenden Pfarrers. Unterstützt wird Pfarrer Hirsch zurzeit von dem Ruhestandsgeistlichen Pfarrer Dr. Willi Hartmann, Diakon Joachim Fuhrmann und Gemeindereferentin Beatrix Vogel sowie Kaplan Dr. Johannes Zhao, der seit  am 01. Dezember 2012 mit zur Gemeinde gehört.

Text: Mathias Tennior